Werden Sie geschlagen, beleidigt oder bedroht?

Viele Frauen erleben in ihrem Leben Gewalt. Sie fängt nicht erst da an, wo sie geschlagen und bedroht werden, sondern auch Beschimpfungen, Beleidigungen oder respektloser Umgang sind schon Formen von Gewalt. Genauso wie ständige Kontrolle oder das Vorenthalten von Geld. Manchmal werden Ihnen Schuldgefühle eingeredet oder Ihre Pläne nicht wichtig genommen.

Gewalt kann immer weiter ansteigen. Sie kann nur selten vorkommen, oder fast täglich.

Gewalt ist keine Privatsache. Die Bedrohung, Misshandlung, Isolation, Nötigung, Einschüchterung, Stalking, sexuelle Gewalt oder Erniedrigung von Frauen und ihren Kindern sind kein Schicksal, sondern sind ein Verstoß gegen unser Grundgesetz und damit eine ernste Verletzung der Grundrechte.

Wir bieten Ihnen Information und psychologische Beratung zum Thema häusliche Gewalt – vereinbaren Sie einen Termin für ein vertrauliches Beratungsgespräch!

Oftmals sind wir in Beratungen. Sprechen Sie uns gerne Ihre Kontaktdaten und Ihr Anliegen auf unseren Anrufbeantworter oder senden Sie uns eine Mail; wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Bei akuter Bedrohung rufen Sie die Polizei unter 110! Sollten Sie Gesprächsbedarf außerhalb unserer Sprechzeiten haben, erreichen Sie das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen kostenfrei und rund um die Uhr unter »08000−116 016.

Wir sind eine Fachstelle für Frauen, die von häuslicher und sexualisierter Gewalt betroffen sind.

Unsere Hauptaufgabe ist die Beratung und Information der Betroffenen. Gemeinsam können wir Maßnahmen zur Bewältigung der individuellen Notsituation erarbeiten. Gewalterfahrungen sind immer traumatisch und können belastende Folgen haben. Sie zu verarbeiten ist in weitergehenden Gesprächen möglich.
Neben unseren Angeboten der Beratung und Information arbeiten wir an Präventionsmaßnahmen und -konzepten zum Thema häusliche Gewalt und bieten für Schulen, Kindergärten oder andere Interessierte eine große Palette an Vorträgen, Workshops und Veranstaltungen.

Gewalt ist keine Privatsache,
sondern ein Verstoß gegen unser Grundgesetz!

Vereinbaren Sie einen Termin für ein vertrauliches Beratungs­gespräch

Sprechen Sie uns gerne Ihre Kontaktdaten und Ihr Anliegen auf unseren Anrufbeantworter oder senden Sie uns eine Mail;
wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Prävention ist der beste Opferschutz!

Neben unseren Angeboten der Beratung und Information arbeiten wir an Präventionsmaßnahmen und -konzepten zum Thema häusliche Gewalt und bieten für Schulen, Kindergärten oder andere Interessierte eine große Palette an Vorträgen, Workshops und Veranstaltungen.

Bei Interesse, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Sicher unterwegs

Der Workshop beschäftigt sich mit Aspekten rund um die Themen sicheres Feiern und unterwegs sein. Es geht um Sensibilisierung für mögliche Risiken und hilfreiche Hinweise zu geben, die dazu beitragen, sicherer unterwegs zu sein.

» weiterlesen
Die Loverboy Masche

„Loverboys“ gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern auch im wahren Leben. Sie wenden sich an junge, oft eher unerfahrene, Mädchen und spielen ihnen die große Liebe vor.

» weiterlesen
Jung, verliebt und (un)glücklich

Laut Statistik erleben Jugendliche und junge Erwachsene schon in ihren ersten Beziehungen Gewalt und Übergriffe. 2/3 aller jungen Menschen erfahren Grenzüberschreitungen durch Partnerinnen oder Partner.

» weiterlesen

Haben Sie oder Ihre Einrichtung Interesse an unseren Präventions­angeboten zum Thema?

Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Haben Sie Interesse an einem fachlichen Austausch zum Thema?

Zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.