STILLE

 

 

Was ist eigentlich Stille? Und kennen wir eigentlich wahre Stille?

 

Versuchen wir ein kleines Experiment:

 

Suche dir einen Ort, den Du als relativ still empfindest.

Mach es Dir dort bequem und tu einfach nichts!

 

Wie empfindest Du die Stille? Fällt es Dir leicht oder eher schwer die Stille auszuhalten?

Nimmst du Restgeräusche evtl. jetzt besonders wahr?

 

Wie sieht es in Dir drinnen aus? Fühlst Du dort auch Stille? Oder wird es durch die äußere Stille gerade besonders laut in Dir?

Fangen Deine Gedanken an so richtig zu toben und sich breit zu machen, jetzt da genug Platz für sie da ist?

 

Ärgere Dich nicht darüber, dass sie toben und versuche auch nicht, sie bewusst zum Schweigen zu bringen.

Lass sie toben und beobachte sie einfach dabei. Lass sie an Dir vorbeiziehen, wie Wolken am Himmel.

 

Es ist vielleicht vergleichbar mit Kindern, die auf dem Spielplatz toben und spielen! Wenn sie genug getobt haben, werden sie ruhig!

 

Auch Deine Gedanken werden ruhig, wenn sie sich ausgetobt haben und dann wirst Du einen Moment der inneren und (wenn es die Umstände zulassen) äußeren Stille erfahren.

 

Mit ein wenig Übung kann man diese innere Stille auch hervorrufen, wenn es im Außen sehr trubelig und laut ist!

 

Versuche es einfach einmal und schau, was passiert, wenn Du Deinen Gedanken einfach mal beim toben zuschaust, ohne sie zu bewerten oder stoppen zu wollen!

Zurück